Direkt zum Inhalt

Über diese Website – plippo.de (Version 3)

Diese Website hier ist bereits die dritte Version von plippo.de und insgesamt die vierte Inkarnation meiner persönlichen Website. Entstanden ist sie im Jahr 2013 nach einer kompletten konzeptionellen, strukturellen und visuellen Überarbeitung der Vorgängerseite.

plippo.de ist meine persönliche Website – Spielwiese, Personality-Show und Projektseite in einem. Verbindendes Element ist die Zeitleiste, die man auf der Startseite und den Hauptseiten der drei Bereiche der Website findet und die sämtliche Inhalte in einen zeitlichen Kontext setzt.

Inhalt

Was den Inhalt betrifft, ist auf plippo.de weiterhin alles zu finden, von dem ich glaube, dass es theoretisch irgendjemanden interessieren könnte, auch wenn es noch so unwahrscheinlich ist.

So gibt es zum einen den Blog, von dem ich stets hoffe, dass er nicht vollständig verödet sondern ich mich ab und an dazu hinreißen lassen kann, etwas zu schreiben. Desweiteren wurden die Bereiche »Entwicklung« und »Gestaltung« der Vorgänger-Seite zum Bereich »Projekte« zusammengefasst, wo ich alle möglichen Inhalte aus meinem Studium, private Design- und Entwicklungsversuche und Open-Source-Projekte vorstelle.

Einen prominenteren Platz als auf der Vorgänger-Website haben die Fotoalben gefunden, die einen eigenen Punkt in der nur noch vier Elemente umfassenden Hauptnavigation erhalten haben. Ich hoffe, diesen Bereich in Zukunft noch u.a. durch höher aufgelöste Bilder weiter aufwerten zu können, bislang wurden nur die Inhalte von der alten Seite in der bisherigen Größe umgezogen.

Der Bereich »Persönliches«, der sowieso nie sonderlich gut gefüllt war, ist entfallen, ebenso das nur sehr gering frequentierte Gästebuch. Wer mit mir in Kontakt treten möchte, kann dies aber weiterhin über das Kontaktformular, per E-Mail oder twitter tun. (Böse Zungen munkeln sogar, ich sei mittlerweile trotz jahrelanger Weigerung auch in einem suspekten blauen Gesichternetzwerk vertreten.)

Navigation

Was die Navigation betrifft, setzt plippo.de in der dritten Version zum ersten Mal nicht mehr auf ein streng hierarchisches System. Stattdessen werden alle Seiten über die Zeitleiste chronologisch referenziert sowie über ein flexibles Tag-System in den drei Dimensionen »Themenbereich«, »Schlagwort« und »Verwendete Software« miteinander verknüpft. Diese Form der semantischen Verknüpfung zieht sich erstmals über alle Bereiche der Website und schließt nun Blog, Projekte und Fotos gleichermaßen mit ein. So können mit einem einzigen Tag ein Fotoalbum, ein Blogeintrag und ein Projekt verbunden sein.

Themenbereiche bilden im Bereich »Projekte« noch am ehesten die alte hierarchische Struktur (aber nur noch in einer Ebene) ab, werden jetzt aber auch im Blog und im Foto-Bereich verwendet, um bestimmte Seiten über eine direkt navigierbare Liste thematisch zu verknüpfen. Die Funktion »Verwendete Software« ersetzt nicht nur die frühere »Software-Toolbox«, sondern ermöglicht nun ebenfalls die Navigation zwischen Projekten, die mit derselben Software umgesetzt wurden. Gleichzeitig entfallen mit dem Verzicht auf die hierarchische Struktur auch inhaltsleere »Übersichtsseiten« zu einem Navigationspunkt, die zuvor nur da waren, um eine Ebene in der Navigationsstruktur zu füllen. Stattdessen lässt sich direkt in die Inhalts-Ebene einsteigen.

Design

Visuell betrachtet setzt diese Version der Website auf ein schlichtes, »flaches« Design ohne Schattierungen, Glanzeffekte oder Farbverläufe. Zentrale Bestandteile sind graue und weiße (sowie sehr wenige bunte) Flächen sowie farbige, zwei Pixel breite Linien. Es gibt vier Hauptbereiche, denen verschiedene Farben zugeordnet sind. Das Kopfelement ist eine graue bzw. innerhalb eines Bereichs farbige Leiste, in die das »Seitenmaskottchen«, das Eichhörnchen, in weiß eingelassen ist.

Gleichzeitig ist die dritte Version von plippo.de »responsive«, d.h. sie passt sich stets der Bildschirmgröße an – vom 4-Zoll-Handydisplay bis zum 27-Zoll-Monitor mit über Full HD hinausgehender Auflösung lässt sich plippo.de überall bequem betrachten. Zu diesem Zweck »springen« die Inhaltsseiten bei großer Auflösung in ein innovatives zweispaltiges Layout, außerdem ist die Seitenleiste flexibel – auf kleinen Bildschirmen schiebt sie sich unter den Inhalt, bei sehr großen Auflösungen teilt sie sich in zwei Leisten links und rechts des Inhalts. Außerdem sind viele (und mit der Zeit hoffentlich immer mehr) Grafiken auf der Seite jetzt »retina-tauglich«, d.h. auch auf Bildschirmen mit sehr hoher Pixeldichte scharf zu sehen.

XS S M – jetzt mit Seitenleiste L – Inhalt jetzt zweispaltig XL - Seitenleiste jetzt links und rechts geteilt

Verschiedene Bildschirmgrößen im »Responsive design«

Mein interner Codename für die dritte Version von plippo.de ist übrigens »til«, eine Abkürzung für »Timeline«, da die Zeitleiste das neue Herzstück der Seite bildet.

Kommentare zu dieser Seite

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser Seite. Warum nicht einen schreiben?

Neuen Kommentar schreiben

Zurück zum Anfang